Rauand Taleb

Rauand Taleb

taleb-1.jpg
taleb-12.jpg

Rauand Taleb

Seit er 2017 als Zeki zum Bauernopfer der Clan-Machtkämpfe in der TNT-Erfolgsserie 4 BLOCKS wurde, ist der Schauspieler Rauand Taleb einem breiten Publikum bekannt und aus der deutschen Film- und Serienlandschaft nicht mehr wegzudenken.


Rauand Taleb wurde 1992 in Sulaimanyia im Gebiet der autonomen Region Kurdistan geboren. 1998 kam er mit seiner Familie nach Nürnberg.


Beobachten, verarbeiten, verstehen, umsetzten – so integrierte er sich schnell in seiner neuen Heimat und verliebte sich in die Kunst der Schauspielerei. Film und Theater rückten stärker in seinen Fokus und so begann er mit 18 Jahren eine Ausbildung an der Schauspielschule in Nürnberg, die er mit der Bühnenreife abschloss.


Bereits während der Ausbildung hatte Rauand Taleb erste Auftritte in verschiedenen Fernsehproduktionen, darunter Philipp Kadelbachs mit dem internationalen Emmy Award ausgezeichneter Dreiteiler UNSERE MÜTTER UNSERE VÄTER (2013).


Es folgten Episodenrollen in beliebten TV-Serien wie HEITER BIS TÖDLICH (2014), DIE SPEZIALISTEN – IM NAMEN DER OPFER (2015), TEMPEL (2016) und der DER KRIMINALIST (2016). 2017 war er in der TV-Komödie EINE BRAUT KOMMT SELTEN ALLEIN von Buket Alakuş in der ARD zu sehen.


Auch in der ARD-Krimireihe TATORT war Rauand Taleb mehrfach zu sehen: In der Folge SCHUTZLOS (2015), die in Luzern spielte, im Dortmund-Tatort STURM (2017) und im Dezember 2018 im Tatort Frankfurt DER TURM. Im Mai 2019 folgte die Ausstrahlung des Tatort Berlin DER GUTE WEG.


Große Bekanntheit erlangte Rauand Taleb 2017 mit seiner durchgehenden Rolle in der TNT-Serie 4 BLOCKS, die mit über 14 Preisen ausgezeichnet wurde, darunter mit dem Grimme Preis, dem Deutschen Fernsehpreis und der Goldenen Kamera.


2015/2016 stand Rauand Taleb für das Broadway-Stück „Geächtet (Disgraced)“ von Ayad Akhtar am Berliner Theater am Kurfürstendamm auf der Bühne. Für die Spielzeit 2017/2018 nahm ihn die Deutsche Oper Berlin unter Vertrag. In dem Stück „Der Kaufmann von Venedig“ spielte er den jungen Knaben Tadzio.


2019 war Rauand Taleb in Sherry Hormans Drama NUR EINE FRAU in einer der Hauptrollen im Kino zu sehen. Die Verfilmung des auf wahren Begebenheiten beruhenden Dramas um den Ehrenmord an Hatun Sürücü ist in der Vorauswahl für den Deutschen Filmpreis 2019. Zuvor war er 2018 in Detlev Bucks ASPHALTGORILLAS auf der Kinoleinwand zu sehen.


Neben seiner Arbeit als Schauspieler beschäftigt sich Rauand Taleb auch mit Regiearbeit und Inszenierung und erhielt für seine Kurzfilme bereits verschiedene Auszeichnungen.

2014 war er zudem Jurymitglied des „Deutschen Menschenrechts-Filmpreis“ in Nürnberg.


Rauand Taleb lebt in Berlin und Nürnberg.

Please wait