Leslie Malton

Leslie Malton

Leslie Malton1182_quer_hp.jpg
LeslieMalton-®JoachimGern_8308.jpg

Leslie Malton

Am 14. September feiert das aufwendige TV-Epos OTTILIE VON FABER-CASTELL- EINE MUTIGE FRAU in der ARD seine TV-Premiere.
Leslie Malton spielt darin die exzentrische Tante Elise Kramer-Clett
 von Ottilies bester Freundin.

Beim Filmfest München 2019 war sie in der Reihe „Neues Deutsches Fernsehen“ mit dem Film EIN VERHÄNGNISVOLLER PLAN vertreten, der dort mit dem Bernd Burgemeister Fernsehpreis 2019 ausgezeichnet wurde.

Von Oktober bis Ende November 2016 und im Winter 2018 war Leslie Malton zusammen mit ihrem Mann Felix von Manteuffel mit dem Stück „Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“ auf deutschlandweiter Theatertournee. 

Im Fernsehen war Leslie Malton 2019 in Niki Steins Film DIE AUFERSTEHUNG zu sehen. Darüber hinaus wirkte sie in der RTL-Serie BESTE SCHWESTERN (2018-2019), der ARD-Komödie SCHWARZBROT IN THAILAND (2017) und in den ZDFneo Serien BLOCKBUSTAZ (2016)  und TEMPEL (2016) mit. Im Dezember 2016 war sie außerdem in dem RTL-Dreiteiler WINNETOU zu sehen. Für die Neuverfilmung des Western-Epos, in dem sie in der Rolle der Mrs. Bancroft zu sehen war, stand Leslie Malton 2015 in Kroatien vor der Kamera.

Im Oktober 2015 veröffentlichte Leslie Malton das Buch BRIEF AN MEINE SCHWESTER, das sie zusammen mit Roswitha Quadflieg verfasste. Das Buch berichtet vom Schicksal ihrer Schwester Marion, die am RETT-Syndrom leidet. Seit der Veröffentlichung geht Leslie Malton deutschlandweit auf Lesereise.

Im Kino war Leslie Malton zuletzt in dem Film TAXI- Nach dem Roman von Karin Duve und in Dietrich Brüggemanns HEIL zu sehen.
Im TATORT „Borowski und der Engel“ spielte sie im Dezember 2013 in der ARD an der Seite von Axel Milberg und Sibel Kekili. Im September des gleichen Jahres war Leslie Malton an der Seite von Florian David Fitz in Holger Haases Tragikomödie DA GEHT NOCH WAS! im Kino zu sehen.

Leslie Malton wurde 1958 in Washington D.C. geboren und wuchs zweisprachig auf – Deutsch und Englisch.
Viel Beachtung im deutsch-sprachigen Theater, Fernsehen und Kino erhielt sie durch die Rolle der Ophelia in HAMLET am Wiener Burgtheater neben Klaus Maria Brandauer. Danach arbeitete sie viele Jahre mit George Tabori zusammen.
Populär wurde Leslie Malton mit Dieter Wedels Vierteiler DER GROSSE BELLHEIM, in dem sie die erfolgs- und geldgierige Börsenmaklerin Gudrun Lange mimte. Ihre Leistung wurde mit dem Bayrischen Fernsehpreis und dem Telestar ausgezeichnet.
Weitere Preise erhielt die Charakter-Darstellerin unter anderem für ihre Rollen in GEFÄHRLICHE VERFÜHRUNG (Goldene Kamera, Lili-Palmer-Gedächtnis-Preis) und in UMARMUNG DES WOLFES (Bayrischer Fernsehpreis, Telestar). 

Am Theater, im Fernsehen und im Kino ist Leslie Malton regelmäßig in ganz unterschiedlichen Rollen zu sehen: Beispielsweise in Holger Haases Kino-Tragikomödie DA GEHT NOCH WAS!, in DREI ZIMMER/KÜCHE/BAD, OFFROAD und THE BOXER, in Fernsehproduktionen wie HALBE HUNDERT, KREUTZER KOMMT und DIE ZEIT MIT EUCH oder aber in Theateraufführungen wie TARTUFFE, ZEITSTILLSTAND, DREI MAL LEBEN und DIE WAHRHEIT. 

Die Schauspielerin ist Botschafterin für Kinder mit Rett-Syndrom in Deutschland (www.rett.de).

Leslie Malton lebt mit ihrem Mann, dem Schauspieler Felix von Manteuffel, in Berlin. 
Please wait