Tom Gronau

Tom Gronau

0570w.jpg
1732aw_Jeanne Degraa_frei.jpg

Tom Gronau

Seit dem 3. Oktober 2019 ist der Schauspieler Tom Gronau in der Literaturverfilmung des Weltbestsellers DEUTSCHSTUNDE nach Siegfried Lenz, als jugendlicher Siggi Jepsen in einer der Hauptrollen zu sehen sein. Regie führte der vielfach ausgezeichnete Regisseur Christian Schwochow.


Tom Gronau wurde 1997 geboren und wuchs im Norden von Hamburg auf. Schon in jungen Jahren entdeckte er seine Leidenschaft für die Schauspielerei und den Gesang. Bereits als Kind nutzte er jede Gelegenheit, um im heimischen Wohnzimmer in verschiedene Rollen zu schlüpfen. Im Alter von sieben Jahren meldete er sich bei einer Theatergruppe an, sammelte dort erste Bühnenerfahrungen und konnte seine Spielfreude voll ausleben. Nach einem Workshop begann er 2012 professionellen Schauspielunterricht bei Patrick Dreikauss an der New Talent Schauspielschule in Hamburg zu nehmen. Nach dem Abitur 2016 widmete er sich nun ganz der Schauspielerei, seit 2018 studiert er Schauspiel an der renommierten Filmuniversität Babelsberg „Konrad Wolf“ in Potsdam.


Sein Kameradebüt gab Tom Gronau 2015 neben Natalia Wörner als Mordverdächtiger Liam in dem Film „Das Versprechen“ aus der Krimireihe UNTER ANDEREN UMSTÄNDEN. Im selben Jahr übernahm er außerdem die Episodenhauptrolle des Kleinkriminellen Raffa in der beliebten NDR-Jugendserie DIE PFEFFERKÖRNER.


Es folgten Auftritte in verschiedenen TV-Produktionen, darunter als Ensemblehauptrolle an der Seite von Christina Hecke und Roeland Wiesnekker in Torsten C. Fischers Film FLUSS DES LEBENS – OKAVANGO, Matthias Tiefenbachers „Tödliches Geheimnis“ aus der TV-Reihe IN WAHRHEIT, Imogen Kimmels LÜGEN, DIE VON HERZEN KOMMEN sowie Esther Bialas’ Thriller WO KEIN SCHATTEN FÄLLT.


Abgedreht sind die Episode „Sag, es tut Dir leid“ (2018) aus der bekannten Krimireihe NEBEN DER SPUR mit Ulrich Noethen und das Drama WILLKOMMEN ZUHAUSE von Regisseur Christian Theede.


2016 folgte seine erste Kinohauptrolle in Philipp Hirschs Film RAUS. Hier verkörperte er die Rolle des zwielichtigen Elias. Anfang 2019 startete der vieldiskutierte Aussteigerfilm im Kino. Bei den Biberacher Filmfestspielen wurde der Streifen mit dem Publikumsbiber ausgezeichnet, besonders lobend erwähnte die Jury das „intensive Spiel der jungen Talente“. Das Drama feierte auf den Hofer Filmtagen 2018 Weltpremiere.


Tom Gronau lebt in Berlin und Hamburg.

Please wait