Janina Elkin

Janina Elkin

Bernd Brundert web_hoch.jpg
Bernd Brundert web_quer.jpg

Janina Elkin

Die Schauspielerin Janina Elkin wurde 1982 in Kiew geboren und begann ihre künstlerische Ausbildung bereits im Alter von drei Jahren mit Ballettunterricht an der Staatlichen Tanzakademie. 1993 zog sie mit ihrer Familie nach Deutschland, wo sie ihre Ausbildung an der Staatlichen Ballettakademie in Mannheim fortsetzte. Hier entwickelte sich auch der Wunsch, Schauspielerin zu werden, dem sie mit Erhalt des Stipendiums für das Schauspielstudium am Lee Strasberg-Institute in New York nachgehen konnte. Seitdem bestimmen Tanz und Schauspiel ihr Leben.


2009 erweckte Janina Elkin als Hauptrolle Baby die Geschichte des Kultfilms DIRTY DANCING im gleichnamigen Musical am Berliner Theater am Potsdamer Platz zum Leben. Im selben Jahr war sie in der weiblichen Hauptrolle des Kurzfilms SCISSU von Tom Bewilogua zu sehen. Neben zahlreichen Preisen und hervorragenden Kritiken erhielt er auch viele Auszeichnungen, darunter „Bester Kurzfilm“ beim Garden State Film Festival sowie dem Detroit Independent Film Festival.


Ihr internationales Debüt folgte 2012 als Maria in der amerikanischen Produktion SILENT NIGHT.


2014 drehte Janina Elkin in der Türkei das gefeierte Drama FREMDKÖRPER von Christian Werner. Für ihre Darstellung der weiblichen Hauptrolle Irina erhielt sie beim 13. Levante International Film Festival die Auszeichnung „Beste Schauspielerin“. Der Film selbst gewann den Hauptpreis "Golden Panda Award“ des Filmfestivals in Sichuan sowie den Publikumspreis des Filmfestival Max Ophüls Preis. Letzteres erkor für 2019 den Film DARKROOM-TÖDLICHE TROPFEN von Rosa von Praunheim zum Eröffnungsfilm, bei dem sie ebenfalls in der Rolle der Sabine zu sehen ist.


Auch im deutschen Fernsehen ist Janina Elkin ein bekanntes Gesicht. Neben Auftritten bei STUBBE (2006), in aller Freundschaft (2012) und der SOKO (2008, 2015, 2016) sah man sie auch im 2018 ausgestrahlten TATORT „Weimar" DIE HARTE KERN. Darüber hinaus begeistert sie seit 2011 als Biologie- und Chemielehrerin Anna-Carina Levin ein Millionenpublikum in der beliebten Kinder- und Jugendserie SCHLOSS EINSTEIN.


Große Wellen schlug die international erfolgreiche NETFLIX-Serie DAS DAMENGAMBIT (Originaltitel: THE QUEENS GAMBIT, Regie: Scott Frank), in welcher Janina Elkin die Rolle der Mrs. Borgov verkörpert. Die Serie wurde inzwischen mit zwei Golden Globes für die „Beste Miniserie“ und die „Beste weibliche Hauptrolle“ ausgezeichnet.


Für 2021 ist der Kinostart des Kinderfilms MISSION ULJA FUNK (Regie: Barbara Kronenberg) geplant. Der Film wird bei der diesjährigen Berlinale in der Sektion „Generation Kplus“ seine Premiere feiern. Abgedreht ist die Komödie TREFFEN SICH VIER (Regie: Florian Gottschick) in der sie voraussichtlich 2021 bei NETFLIX zu sehen sein wird.


Am 25.04.2021 ist die Ausstrahlung des neuen „Schwarzwald“ TATORT mit dem Titel WAS WIR ERBEN (Regie: Franziska Schlotterer) in der ARD geplant, hier wird Janina Elkin als polnische Haushälterin ZOFIA in den Erbstreit einer wohlhabenden Freiburger Unternehmerfamilie verwickelt.

Please wait